Prosa | Zeit I

lebenswind

liebewicht

.deme.html
 

Zeit I

 

 

In sich immer fortschreitend,
relativierend zur Zeitlosigkeit,
sich verlierend in ihr,
Endlosigkeit spürend,

Endlosigkeit = Freiheit?
Maße = Grenzen?

Braucht Liebe Zeit?
oder ist sie einfach?

Wenn Liebe zeitlos sein soll,
muss sie nicht aus sich selbst resultieren?

Ich bin glücklich,
dass ich heute sagen kann,
lass uns Zeit.

Zeit ist immer,
Zeit wird sein,

Welchen Sinn gibt es zu sagen
Ich liebe Dich ?!

Ich kann Dich lassen,
mehr geht nicht!




  © 1990 Andreas Scharfenberg